Cookies auf unserer Seite.

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Berufsunfähigkeitsversicherung

Die staatliche Berufsunfähigkeitspension kann im Fall der körperlichen und geistigen Unfähigkeit seinen Beruf auszuüben die Lücke zum aktiven Einkommen nicht mehr schließen. Ergebnis ist ein spürbarer Einkommensverlust. Derzeit scheidet jeder fünfte Österreicher bzw. jede fünfte Österreicherin wegen Berufsunfähigkeit aus dem Arbeits- bzw. Erwerbsleben aus. Tendenz steigend, da neben den körperlichen vor allem die psychischen Erkrankungen ansteigen. Psychische Erkrankungen liegen mit über 1/3 an erster Stelle, gefolgt von Krankheiten des Bewegungsapparates sowie Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems. D.h. 90 Prozent aller Fälle der Berufsunfähigkeit sind krankheitsbedingt. Auch in Pensionsinstrumente wie Lebensversicherung kann meist nicht mehr eingezahlt werden. Es droht Altersarmut.

 

Man gilt als berufsunfähig, wer infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls mehr als sechs Monate ununterbrochen außer Stande ist, seinen zuletzt ausgeübten Beruf oder andere gleichwertige Tätigkeit auszuüben. Die Leistungsbeschränkung muss mindestens 50% betragen im Vergleich zu einem gesunden Menschen. Auch ein bestimmtes Maß an Pflegebedürftigkeit gilt als Berufsunfähigkeit. Der Versicherungsschutz aus der Berufsunfähigkeitsversicherung ist weltweit gültig. Staatliche Unterstützung für die Menschen gibt es, wenn eine entsprechende Mindestversicherungszeit nachgewiesen werde kann. Die Leistungen aus der österreichischen Sozialversicherung deckt das Nötigste ab. Die staatliche Leistung reicht meist nicht aus, um seinen gewohnten Lebensstandard und den der Familie weiterhin aufrecht zu halten.

 

Im Fall einer Berufsunfähigkeit entsteht eine große Versorgungs- und Einkommenslücke. Eine private Berufsunfähigkeits-Versicherung kann Ihnen helfen, wenn erste Anzeichen einer drohenden Berufsunfähigkeit absehbar sind. Nach Eintritt der Berufsunfähigkeit schließt die Versicherung die finanzielle Lücke mit der vereinbarten monatlichen Rente, längstens bis zum vereinbarten Vertragsablauf. Die vereinbarte Rente wird unabhängig von einer Leistung durch die Sozialversicherung gewährt. Sie können Ihre Lebensversicherung mit einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung ausstatten oder Sie wählen eine eigenständige Versicherungspolizze mit einer entsprechenden Rente gegen die eigene Berufsunfähigkeit. 

    {$navigation_1_ebene_2}

Verträge, Schäden auf allen Plattformen

Gleich kostenlos downloaden
TOP