Cookies auf unserer Seite.

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sitemap

Sitemap

Vorsorge mit grantierter Mindestverzinsung und Pensionsleistung

Betriebliche Kollektiv

Vorsorge mit grantierter Mindestverzinsung und Pensionsleistung

Mit einer Betrieblichen Kollektiv-Versicherung bieten Sie Ihren Mitarbeitern eine sichere, lebenslange Pensionszahlung als besonderen Anreiz. Ihr Unternehmen profitiert von der Lohnnebenkostenersparnis. Als Unternehmer können Sie Prämien bis zu 10% der Bruttolohn- und Gehaltssumme (beitragsorientiertes Modell) oder bis zu einer Pensionsleistung in Höhe von 80% des letzten Aktivbezuges (leistungsorientiertes Modell) in die betriebliche Kollektiv-Versicherung einzahlen.

Zusätzlich haben Sie den Vorteil, dass die geleisteten Beiträge von allen Lohnnebenkosten befreit und steuerlich absetzbar sind. In der betrieblichen Kollektiv-Versicherung werden Lebensversicherungen mit Garantieleistungen verwendet.

Folgenden Varianten haben Sie als Unternehmer(in)

Beitragsorientierte Variante

Die Höhe der laufenden Versicherungsprämie wird in einer Betriebsvereinbarung bzw. einer Vereinbarung gemäß Vertragsmuster festgelegt. Die Höhe der Pension ergibt sich aus dem angesparten Kapital. Der Arbeitgeber haftet nicht für die Pensionshöhe. Der Steuervorteil liegt darin, dass die Prämien bis zu 10% der Lohn- und Gehaltssumme der einbezogenen Mitarbeiter steuerlich abgesetzt werden können.

Leistungsorientierte Variante

Die zukünftige Pensionshöhe wird mit Ihren Mitarbeitern vertraglich festgehalten. Daraus ergeben sich die dafür erforderlichen Beiträge für die Betriebliche Kollektiv-Versicherung. Der Steuervorteil liegt in der Absetzbarkeit. Die Prämien für Leistungen sind bis zu 80% des letzten laufenden Aktivbezuges steuerlich absetzbar.

Mögliche Modelle in der Betrieblichen Kollektiv-Versicherung

Sparmodell

In der Hinterbliebenenvorsorge liegt der Schwerpnkt in der Erzielung einer maximalen Altespension. Es erfolgt keine erhöhte Riskovorsorge. die Pensionleistungen für Partner und Waisen, im Falle des Ablebens ergeben sich aus dem bis dahin angesparten Kapital.

Bei vorliegen einer Berufsunfähigkeit kann eine Berufsunfähigkeitspension in Anspruch genommen werden, die später als Alterspension lebenslang weiterbezahlt wird. Die Höhe ergeibt sich aus der Verrentung des bei Eintritt der Berufsunfähigkeit vorhandenen Kapitals.

Risikomodell

Für eine Hinterbliebenenvorsorge kann von Beginn an eine erhöhte Risikovorsorge in Form einer Partner- und Waisenpension in Höhe eines fixen Prozentsatzes der Alterspension mitversichert werden.

Im Falle einer Berufsunfähigkeit kann für die Dauer eine Pension in einber bestimmten Höhe vereinbart werden. Dies wird längstens bis zum vertraglichen Beginn der vereinbarten Alterspension ausbezahlt. Zusätzlich übernimmt der Versicherer für die Dauer der Berufsunfähigkeit die weitere Prämienzahlung zur Finanzierung der geplanten Alterspension.

Betriebliche Kollektivversicherung

Mit einer Betrieblichen Kollektiv-Versicherung bieten Sie Ihren Mitarbeitern eine sichere, lebenslange Pensionszahlung als besonderen Anreiz

Ihre Vorteile als Unternehmer und als Mitarbeiter

  • Erhöhung der Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung an das Unternehmen
  • Beiträge sind als Betriebsausgabe absetzbar
  • Ersparnis der Lohnsteuer, der Lohnnebenkosten und den Sozialversicherungsbeiträgen

Die Vorteile als Mitarbeiter

  • Arbeitgeberbetrag ist unverfallbar
  • Erst die Pensionsleistung unterliegt der Einkommensteuer
zurück

TOP